Sketchnoting – Ausdrucksstarke Notizen

Sicher machen auch Sie sich regelmäßig Notizen zu den unterschiedlichsten Themen. Sei es in Meetings, bei Präsentationen oder in Workshops. Auch privat, zum Beispiel für ein tolles Rezept oder im persönlichen Notizbuch halten Sie sicherlich immer mal wieder Ihre Gedanken fest.

Dieser Artikel soll Ihnen helfen, Ihre Notizen auf ein ganz neues Level zu heben. In Zukunft sollen Ihre Notizen nicht nur textlich an den Inhalt erinnern, sondern den Inhalt auch visuell unterstützen. Dazu eignet sich das sogenannte Sketchnoting. Egal ob für die privaten Notizen oder für Flipcharts in Meetings, mit ein paar schicken Sketchnotes wirken Ihre Notizen wesentlich professioneller und werden noch verständlicher. Für Sie und andere!

Sketchnoting – Was genau ist das?

Beim Sketchnoting geht es darum, Worte und Bilder zu Verknüpfen um Ihre Aussage zu verdeutlichen oder zu verstärken. Dazu werden kleine Bildchen, Symbole und besondere Schrift verwendet. Außerdem stellen Sie wichtige Überschriften in einfache Boxen oder verknüpfen Themen mit Hilfe von Linien und Pfeilen. So ergibt sich ein Gebilde aus Worten und Bildern welches Sketchnote genannt wird.

Sketchnotes für Workshops

Besonders für Coachings oder Workshops eignen sich Sketchnotes perfekt. Mit schnell verständlichen Bildern können Sie den Ablauf des Workshops darstellen oder Überschriften für einzelne Themenblöcke aufzeigen. Ebenso können Sie Ihre Sketchnotes als interaktives Werkzeug benutzen. Dazu eignen sich beispielsweise vorgefertigte Sketchnotes mit Platz für Post-Its der Workshop Teilnehmer.
Dieses Vorgehen macht Ihre Workshops und Coachings professioneller und vor allem individueller. Außerdem werden sich die Teilnehmer besser an Inhalte erinnern können.

Für Präsentationen und Vorträge

Auch in Präsentationen und anderen Vorträgen können Sie Sketchnotes super einsetzen. Sie lockern Ihre Texte auf und bleiben in Erinnerung. Außerdem geben Sie Ihren Werken eine sehr individuelle, einzigartige Note.
Ein weiterer, großer Vorteil: Sie sind weniger abhängig von Bildern und müssen keine Fotos kaufen oder Angst vor Urheberrechtsverletzungen haben, weil Sie sich bei der Bildersuche von Google bedient haben (dies sollten Sie auf jeden Fall unterlassen!). An Ihren Sketchnotes haben Sie selbst das Urheberrecht und können Sie verwenden wie Sie möchten, egal ob im Internet, in Präsentationen oder auf gedruckten Produkten.

Sketchnoting lernen

Wie Sie sehen lohnt es sich das Sketchnoting, zumindest in Grundzügen, zu lernen. Erste Anleitungen, Tipps und Beispiele finden Sie zum Beispiel auf ​https://sketchnoting.net​. Üben Sie es bei jeder Notiz die Sie sich aufschreiben und Sie werden merken, dass es mit jedem Mal besser klappt. Sie werden regelmäßig neue Bilder lernen, auf neue Ideen kommen und sich besser an Ihre Notizen erinnern.

Schreibe einen Kommentar